Hilft ein Wasserbett bei Rückenschmerzen ?

Grundsätzlich kann ein Wasserbett natürlich gegen Rückenschmerzen helfen. Genau wie bei einer herkömmlichen Matratze, bei der die Härtegrade für eine optimale Schlafposition und somit die Entlastung des Rückens sorgen, kommt es beim Wasserbett auf die Füllmenge an.

 

Die schwersten Teile des Körpers müssen im Wasserbett gut einsinken können und optimal gestützt werden. Jeder Körper ist anders gebaut und braucht daher genau die richtige Einstellung, damit Rückenschmerzen vergehen und keine neuen oder weiteren Schmerzen erzeugt werden. Die Faustregel für die Füllmenge des Wasserbettes “zwei Daumenbreit unter Schaumkeil” gilt nicht für jede Statur und jedes Körpergewicht. Sinken die Schultern oder die Hüfte, die meist die schwersten Teile des Körpers sind, zu weit ein, versuchen andere Muskelpartien das auszugleichen und die Rückenschmerzen können sich verstärken. Zusätzlich kommt es noch auf die richtige Temperatur an, denn ist das Wasserbett zu kalt, versteifen die Muskeln. Ist es zu warm, ist dies schlecht für entzündete Gelenke und Sehnen.

 

Bei der Ausmessung Ihres Körpers und der Berechnung der optimalen Füllmenge für Ihre Bedürfnisse, helfen wir ihnen gern. Sprechen Sie uns einfach an und wir finden das perfekte Wasserbett für Ihre Ansprüche!

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.